Samstag, 20 September 2014 20:45

Zuhause gesucht: Emma

Emma kam hochträchtig in unsere Pflegestelle. Mitlerweile hat sie sich von den Strapazen der Geburt gut erholt und sucht einen gemütlichen Sofaplatz.



Emmas Geschichte und weitere Informationen findet ihr hier.

Freitag, 05 September 2014 16:00

Entlaufen in 29562 Suhlendorf


Vor Tierarztpraxis in Suhlendorf entwischt:

MIEZ wird vermisst!

Vermisst wird MIEZ, ursprünglich aus Bokel, Landkreis Gifhorn. Vielleicht versucht er den Weg zurück zu finden.

Tasso:
24-Stunden-Notruf-Nummer: 06190-937300

Bitte bei Sichtung bitte Tasso oder uns kontaktieren unter 0171 478358.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Mittwoch, 03 September 2014 23:42

Es purzelt auf der Pflegestelle... :-)

Eigentlich wollte unsere Pflegestelle Silvi in Nidda eine kleine Pflegekatzen-Auszeit nehmen, nachdem sie zuletzt durch eine Pilzerkrankung ihrer ehemaligen Pflegekatzen Emil und Holger monatelangem Putzwahn verfallen war...


Als dann allerdings dringend Platz für die eingefangenen Kitten von der Aktion "Einer für alle - alle für Mietz!" benötigt wurde, sprangen sie und ihr Mann kurzerhand doch noch einmal in die Bresche.


PurzelmädchenPurzeljunge

HumpelchenPurzelrabauke


Glücklicherweise konnte unsere Jenny die Vier zuvor noch eine Woche beherbergen, sodass sie mit ihrem schlimmen Katzenschnupfen nicht noch einmal in die freie Natur entlassen werden mussten.


Kurzerhand schnappten Mel und Holger sich also letzten Samstag die vier Purzels, wie die Pflegestelle sie liebevoll nennt, und brachten sie nach Göttingen, wo die Pflegestelle sie in Empfang nahm.




Kastrationsaktion LK Gifhorn


Etwa 15 Katzen und neun Kitten brauchen unsere Hilfe!

Wir entdeckten eine kleine Online-Anzeige im Internet, in der eine junge Frau drei kleine zugelaufene Kitten verkaufen wollte –und nahmen Kontakt auf.

Besagte Frau erzählte uns, dass sie aus einem kleinen Dörfchen aus der Lüneburger Heide sei, es dort mehrere Höfe gäbe und sich über die Zeit verwilderte Katzen vermehrt haben. Einige wenige Katzen wurden bereits in Zusammenarbeit mit einer anderen Tierschutzorganisation kastriert. Dieser Schritt war natürlich schon in die richtige Richtung, jedoch genügt bereits eine unkastrierte Katze, damit das Vermehren von vorne beginnt..


Sonntag, 31 August 2014 17:50

Dankeschön!

Häufig geht es drunter und drüber - ein Notfellchen jagt das nächste. Es fehlt dabei oft die Zeit innezuhalten, Revue passieren zu lassen und gebührend zu danken. Deshalb möchten wir uns heute die Zeit nehmen und dies wiedergutmachen.


Unser herzlicher Dank gilt allen, die uns immer wieder unter die Arme greifen - egal, ob tatkräftig, finanziell oder mit Rat. Es ist schön, euch an unserer Seite zu wissen!


Vielen Dank an alle, die uns unterstützen!

Liebe Tierfreunde,


nach einigen, sehr intensiven Stunden der Beratung sind wir, die Katzen-Hilfe Uelzen e.V., zu der gemeinschaftlichen Entscheidung gelangt, uns vollumfänglich aus der Aktion zurückzuziehen. Das bedeutet auch, dass wir das für die acht Kastrationen vorgesehene Geld für andere Notfellchen einsetzen.


Da das auch für uns ein großer und schwerer Schritt ist, möchte ich kurz erläutern warum wir diesen gehen:
Es ist uns immer ein großes Bedürfnis zu helfen. Nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern auch in Form von Berichterstattung, Erfahrungsaustausch, Spendenaufrufen und Übernahme von Teilen der Organisation.


Leider sind unsere Vorstellungen hinsichtlich der Vorgehensweise z.B. im Ungang mit kranken Kitten zu unterschiedlich, sodass eine weitere Zusammenarbeit nicht möglich ist.


Es tut uns sehr leid an diesem Punkt auszusteigen und wünschen für die weitere Aktion gutes Gelingen, den Fängern eine ordentliche Portion Glück und den Kitten einen großen Überlebenswillen.


Liebe Grüße


Katzen-Hilfe Uelzen e.V.

Montag, 23 Juni 2014 16:24

Tierschutz verbindet. ❦

Tierschutz bedeutet Leid,
Tierschutz bedeutet Tränen,
Tierschutz bedeutet so manche schlaflose Nacht.

Tierschutz beendet Freundschaften,
Tierschutz beendet Beziehungen.

Tierschutz macht nicht reicht,
Tierschutz macht nicht glücklich.

Montag, 23 Juni 2014 16:19

NEIN!

*Ironiemodus ein*
Ja klar, wir sind "dankbar" wenn uns jemand Katzen abnimmt.
Ja klar, wir freuen uns so sehr, dass man uns die Notfellchen auch noch kostenlos abnimmt.
Ja klar, wir stecken gerne vorher Geld in Kastration, Impfung, Chip etc.
Ja klar, wir haben eh zu viel Freizeit und deshalb helfen wir Straßenkatzen.
*Ironiemodus aus*

NEIN, wir wollen unsere Katzen nicht "loswerden", wir möchten sie gut vermitteln. Dies ist ein gewaltiger Unterschied.

NEIN, wir haben keinen Goldesel und die Kosten, die wir durch unsere Schützlinge haben, werden von Spendern finanziert. Menschen, wie du und ich. Menschen, die teils selber wenig Geld haben und ja, ich finde es unfair, dass diese Menschen Katzen "mitfinanzieren" und andere dann herkommen und rumjammern und feilschen, weil wir eine Schutzgebühr nehmen, die ja "ach so hoch ist".