Montag, 23 Februar 2015 12:43

Wer kennt diese Katze?

Katze in Lüder zugelaufen

Wer kennt diese weibliche Schönheit mit den kahlen Stellen im Fell und weiß wem sie gehört?

Sie ist in beiden Ohren tätowiert (wir recherchieren bezgl. der Nummer).

Fundort: 29394 Lüder

Im Moment befindet sie sich bei einer Tierschützerin in Pflege und wird behandelt.

Hinweise bitte per Mail:
kontakt@katzenhilfe-uelzen.de






Und es gibt sie doch: Menschen, die nicht wegsehen und Hilfe holen.


Eine davon ist Sarah. Sie erhörte den verzweifelten Hilferuf einer Katze.


Der kleine Grautiger hatte sich auf einen Baum verirrt und entgegen der Meinung einiger Menschen kommen Katzen nicht überall runter, wo sie zuvor herauf gekommen sind.

Nun saß er etwa fünf Meter vom Erdboden entfernt und harrte so bereits eine ganze Nacht dort oben aus.


Die angerufene Feuerwehr bot Hilfe an, wenn die Finderin den Einsatz bezahlen würde.

Was in vielen Orten in Deutschland gut funktioniert, klappt eben nicht so einfach in unserem Landkreis. Denn ja, es gibt Fälle in Deutschland, in denen die Feuerwehr auf Bezahlung verzichtete um ein Tierleben zu retten.


Sarah meldete sich daraufhin bei uns und in wenigen Minuten waren wir vor Ort.

Wir klapperten zwei naheliegende Höfe ab und bereits beim zweiten Hof hatten wir Glück. Der gute Mann hatte einen Trecker mit Frontlader und auch eine lange Leiter.

Mit der Leiter versuchte er es als erstes und es klappte. Er und seine Tochter erkannten ihren geliebten Hofkater in dem Pechkater wieder und nahmen ihn überglücklich mit nach Hause.


Gerettet! 

HAPPY END!

Donnerstag, 22 Januar 2015 11:17

Danke



Ihr letzter Wunsch: eine sichere Zukunft für Brenda & Duplo


Das Sprechen fällt ihr schwer, strengt an. Sie sucht nach Worten. Worte, die sie jahrelang wie selbstverständlich benutzt hat. Ihre Aussprache ist undeutlich und sie ist kaum zu verstehen.


Das Frauchen von Brenda und Duplo hatte einen Schlaganfall.


Die alte Dame ist nun in großer Sorge, um die Zukunft ihrer Katzen. Ihr Herzenswunsch ist es, dass wir für ihre felligen Seelenverwandten ein gutes Zuhause bei ruhigen, geduldigen und katzenliebenden Menschen finden.


Sie möchte die Möglichkeit und das Glück haben, sich von Brenda und Duplo verabschieden zu dürfen, bevor sie stirbt. Sie möchte erleben, dass beide ihr Glück noch finden.


Brenda und Duplo verlieren ihr Frauen Brenda und Duplo verlieren ihr Frauen

Bereits gestern Abend ist unsere Emma in ihr neues Zuhause umgezogen. Ihre Pflegeeltern haben es sich nicht nehmen lassen, die gesamte Strecke selbst zu fahren. Nun sind wir gespannt, ob auch Erstkatze (die ebenfalls Emma heißt) von "unserer Emma" so begeistert ist, wie ihre neuen Dosenöffner es bereits sind.

Weiter ging es dann in der Früh heut Morgen.

Mel und Holger sind mit Sir Henry den weiten Weg nach Heppenheim gefahren. Zwar kein endgültiges Zuhause, aber er bekommt das Glück in einer Pflegestelle leben zu dürfen.
Seine Pflegemama wird in den kommenden Wochen Stück für Stück sein Vertrauen gewinnen und sein Katerherz zu erobern.

Nach Heppenheim kam auch die liebe Mea mit ihrer Familie. Schweren Herzens und mit Tränen in den Augen übergaben sie uns die kleine Princess Ylvi.

Während Sir Henry in Heppenheim blieb, kam Ylvi zu Holger und Mel ins Auto.

Gemeinsam fuhren sie nach Nidda. Dort wartete bereits unsere Pflegestelle Silvi mit ihrem Mann auf uns. Ende August 2014 zogen Maddox, Newton, Jack und Lina zu ihnen. Eigentlich heißt es "Lady's First" doch die drei Katerjungs hatten bereits ihr Glück gefunden. HEUTE darf nun aber auch Lina endlich ihr neues Zuhause kennenlernen.

So ging die Fahrt mit Lina und Ylvi (und leckerem Proviant *danke Silvi*) weiter.

Der nächste Halt ist Holle. Dort erwartet Pflegestelle Denise unsere Princess Ylvi. Gemeinsam setzen beide ihre Fahrt dann nach Berlin fort.

Bevor es endlich auch für Lina ein Happy End gibt, fahren Holger und Mel noch zu einer tierlieben Freundin. Sie hat eine größere Futterspende für unsere Angels.
Aber danach... ja danach geht es weiter für Lina - direkt in ihr eigenes Zuhause.

Ende gut, alles gut!

Mittwoch, 24 Dezember 2014 11:12

Frohe Festtage

˜“❆.¸✰¸.❆“˜¨¨¯¯¨¨¯¯¨˜“❆.¸FROHE FESTTAGE¸.❆“˜¨¨¯¯¨¨¯¯¨˜“❆.¸✰¸.❆“˜

Allen Tierfreunden und Tieren wünschen wir frohe und friedliche Festtage und bedanken uns herzlich bei allen Menschen, die unsere Notfellchen und unsere Arbeit unterstützen!

Viele Knuddler auch an unsere Glücksfellchen.

Das Herz mit den Fotos vieler unserer Glücksfellchen soll zeigen:
Ihr habt immer einen besonderen Platz in unserem Herzen  <3

Glücksfellchen

Das Herz in Groß:
http://www.katzenhilfe-uelzen.de/images/003.jpg

Donnerstag, 18 Dezember 2014 15:04

Glücksfellchen Chanel

So wohl fühlt sich unser vermittelter Schützling Chanel in ihrem Zuhause


Freitag, 12 Dezember 2014 21:31

Katzenfreunde-Treff

Liebe Freunde der Katzen-Hilfe Uelzen e.V.,

wir laden herzlich alle Katzenfreunde und die, die es werden wollen, zu einem lockeren Treffen ein.

Ihr könnt ein paar nette Stunden mit Gleichgesinnten verbringen, Kontakte knüpfen, Informationen austauschen und Euch bei gutem Essen (jeder zahlt seins) kennenlernen.

Für die Planung des Treffens ist es wichtig, dass wir über die Teilnahme informiert werden (Planung der Lokalität und Anzahl der Gäste).

Wir würden uns sehr freuen, Euch am 14.02.2015 in Hannover, begrüßen zu dürfen. 

Den endgültigen Ort und die genaue Zeit werden wir Ende Januar via Mail an Alle bekanntgeben, die in einer E-Mail Interesse bekundet haben.

Damit Euch ein Platz sicher ist, bitten wir Euch, um eine Anmeldung 
Vor- und Nachname
Personenanzahl (einschließlich Kinder)
bis spätestens zum 12.01.15 an die E-Mailadresse: anmeldung@katzenhilfe-uelzen.de

Wir freuen uns auf Euch! ☼

Tipp:
Vom 13. -15. Februar 2015 heißt die Heimtiermesse Hannover große und kleine Tierfreunde in der Halle 23 der Messe Hannover willkommen.
http://www.heimtiermesse-hannover.de/


Mittwoch, 03 Dezember 2014 22:31

Daumen drücken für unser Hascherl

Princess Ylvi braucht nochmal Eure positive Energie und fleißiges Daumendrücken. ✊:(

Heute wurde sie der Tierärztin vorgestellt. Diese vermutet eher eine Nervenlähmung, statt eines alten Bruches mit verkürzten Sehnen. Dies würde bedeuten das ihr komplettes Bein möglichst bald amputiert werden muss.

Als wenn das alleine nicht schon schlimm genug wäre kommt erschwerend hinzu, das unser Hascherl kurzatmig ist. Beim Röntgen hat die Tierärztin ein Lungenödem entdeckt.

Wir werden morgen ein Herzultraschall in einer Tierklinik veranlassen und hoffen sehr, dass sie keinen Herzfehler hat. In der Tierklinik werden wir uns dann auch eine dritte Meinung zu ihrem Beinchen einholen.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.