Hätten Sie diese beiden Kater vergesellschaftet?


                             Das ist Aaron                                                                                     Das ist Chico
Aaron Chico



Wenn Ihre Antwort jetzt „NEIN“ lautet, dann hätten Sie richtig entschieden, denn bei einer Zusammenführung der beiden hätten Sie den Kater Chico in Gefahr gebracht.


Aaron ist FeLV positiv. Man sieht es ihm nicht an, nicht wahr? Er sieht hübsch und gesund aus und er ist doch noch so jung, er kann ja gar nicht krank sein... aber er würde Chico zweifellos mit dieser Krankheit anstecken.


Chico nachdem er einige Wochen gepäppelt wurde

Chico nachdem er einige Wochen gepäppelt wurde


FeLV („Leukose“) ist eine der drei großen Katzenkrankheiten (FIP, FIV, FeLV) und mit die heimtückischste, denn sie ist hochansteckend. Obwohl der Virus selbst nur für kurze Zeit außerhalb des Körpers überleben kann, überträgt er sich durch Körperflüssigkeiten, also auch schon durch den Speichel beim gegenseitigen Putzen oder dem Trinken/Fressen aus dem gemeinsamen Napf.


Infizierte Katzen sind nicht automatisch dem Tode geweiht und können trotz positivem Ergebnis noch jahrelang ein schönes Leben führen. Wichtig dabei ist eine stressfreie Umgebung und dass das Immunsystem durch eine optimale Ernährung gestärkt wird. Bei Ausbruch von FeLV führt diese Krankheit allerdings immer zum Tod.


Aus diesem Grund ist es bei einer Zusammenführung von Katzen so wichtig auf FeLV zu testen und zwar alle die noch nicht getestet sind.


Der hübsche Aaron ist inzwischen ein Sternchen, gestorben an dieser furchtbaren Krankheit...