Malene auf Rhodos ist für mich ein Engel. Sie leistet so wahnsinnig viel. Doch auch Engel können weinen, auch Engel leiden.

Die Morgensonne scheint, der Himmel ist blau. Malene kommt zur Futterstelle. Doch was findet sie vor? Katzenkinder, tot. Im Fell klebt Blut. Getötet von Straßenhunden. Engel auf Rhodos
Charlie Charming und so viele andere Katzen sind seit Monaten weg. Vom Auto erwischt? Vom Menschen gequält? Von Hunden getötet? Wir wissen es nicht.

So viele Straßenkatzen auf Rhodos sind FeLV und FIV positiv. Doch was tun? Ratlosigkeit, Hilflosigkeit

Malene hat auf Rhodos eine kleine Katzenwohnung unweit ihrer eigenen Wohnung angemietet. Dort betreut und versorgt sie zukünftig kranke Katzen und Waisenkitten. Nun ist sie erst einmal damit beschäftigt, die Räume katzenwohnlich herzurichten. Ja, sogar den Balkon darf sie sichern. Klingt traumhaft, wenn man berücksichtigt, wie schwer es auf Rhodos ist geeignete Räume zu finden. Entweder kosten diese Unsummen oder man winkt gleich ab wenn Malene sagt, dass sie diese Räume nicht für sich, sondern den Straßenkatzen braucht. In diesem Falle ist sogar der Mietpreis von 350€ im Monat ein Schnäppchen... für Malene aber viel Geld. Eigentlich hätte sie dem Vermieter absagen müssen, denn ihre Finanzen sagen klar NEIN zu weiteren Ausgaben. Doch auf Grund der vielen kranken Notfellchen konnte sie nicht lange abwägen.

Wer kann und möchte Malene eine große Sorge abnehmen und ihr finanziell helfen bei der Monatsmiete? Jeder Euro hilft und macht die Sorgen kleiner.

Bitte direkt an Malene:

PayPal:
https://www.paypal.com/
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Überweisung:
Malene Drost Rasmussen
IBAN: GR78 0172 7010 0057 0103 4953 801
BIC : PIRBGRAA
Verwendungszweck: "Katzenwohnung" (Spendenbescheinigung nicht möglich)

Miau und Danke ♥
Miau und Danke

Die Katzenwohnung: